Anthroposophische Arbeitsfelder im Raum Zürich

AnthroZürich bildet ein Netzwerk und einen Verbund für die anthroposophischen Institutionen und Menschen im Raum Zürich mit dem Zweck, die anthroposophische Arbeit des Einzelnen und der Gesamtheit zu stärken und zu fördern und in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

AnthroZürich bietet:
  • Ein Adressverzeichnis für Personen und Organisationen, die in den anthroposophischen Arbeitsfeldern tätig sind
  • einen Newsletter
  • einen Veranstaltungskalender (in Aufbau)
  • eigene Veranstaltungen

Geschichte

Unter dem Namen «Anthroposophische Arbeitsfelder im Raum Zürich» haben sich bereits 2008 Vertreterinnen und Vertreter anthroposophischer Einrichtungen in der grösseren Region Zürich getroffen, um sich kennenzulernen und sich über das Kernanliegen, die Stärkung und Erweiterung der anthroposophischen Arbeit im Einzelnen wie im Gesamten zu beraten. Daraus ist eine Broschüre und später die Website entstanden. Im Bestreben, diese Aktivitäten fortzuführen und zu vertiefen, wurde im April 2021 der Verein AnthroZürich gegründet. 

Personen

Im Vereinsvorstand AnthroZürich sind einstweilen Thomas Krayer, Cyril Kreyenbühl und Martin Studer tätig.

Finanzielle Mittel

Der Verein finanziert sich über die Beiträge derjenigen, die sich im Adressverzeichnis eintragen, mit Einkünften aus Veranstaltungen, mittels Spenden und Legaten. Die Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig und haben lediglich Anspruch auf Entschädigung ihrer Spesen. Ausnahmen bilden die besonders Beauftragten, sowie die Führung des Sekretariates und der Rechnungsführung.

Hintergrund

«Anthroposophie ist ein Erkenntnisweg, der das Geistige im Menschenwesen zum Geistigen im Weltenall führen möchte.» (R. Steiner)

Rudolf Steiner (1861-1925), Begründer der anthroposophischen Geisteswissenschaft als persönlichen Schulungs- und Erkenntnisweg, hat in zahlreichen Lebensgebieten Impulse gegeben, die über Jahrzehnte weiter entwickelt und heute von tragender Bedeutung geworden sind, z.B.

  • Medizin: anthroposophische Medizin  mit ihren vielfältigen Anwendungsgebieten in Heilmittelkunde, Therapien --> und Pflege  
  • Pädagogik und --> Heilpädagogik mit den zahlreihen Waldorf- oder Steinerschulen, Heilpädagogischen Einrichtungen und Camphills
  • Bio-dynamische Landwirtschaft mit dem Label "Demeter"
  • Kunstimpulse in Sprachgestaltung, Eurythmie, Malerei, Architektur ...
  • Impuls zur religiösen Erneuerung, woraus die Christengemeinschaft entstanden ist
  • Wirtschaft und soziales Leben im Verständnis der Dreigliederung
  • Geistesforschung und meditative Praxis in Zweigen der Anthroposophischen Gesellschaft und in entsprechenden Arbeitsgruppen
  • Forschung im Bereich der Naturwissenschaften

Menschen, die in anthroposophischen Arbeitsfeldern tätig sind, bemühen sich, auf ihrem individuell geprägten Erkenntnisweg die Geisteswissenschaft für ihre Tätigkeit fruchtbar zu machen.